Web Trainssbb - sbb cargo - trenitalia - db - rss - mobile version - version française - web trains international

Fahrausweise in Fernverkehrszügen

CH.DE.WEBTRAINS.NET
06/07/2009 UM 07 UHR 50

Damit soll das Zugpersonal entlastet werden, indem künftig wieder mehr Reisende ihr Billett bereits vor der Fahrt lösen – sei es an einem der Billettautomaten, am Schalter oder online im Internet und via Handy. Nicht tangiert von diesem Entscheid ist der Klassenwechsel: Dieser kann im Zug weiterhin zu unveränderten Bedingungen gelöst werden.

Immer mehr Kunden nutzen täglich den öffentlichen Verkehr für ihre Fahrt zur Arbeit oder für Freizeitaktivitäten. Gleichzeitig steigt die Zahl der Billettverkäufe im Zug. Dies führt dazu, dass namentlich in gut besetzten Zügen zu den Hauptverkehrszeiten das Zugpersonal wegen der aufwändigen Fahrausweis-Verkäufe nicht bei allen Kunden präsent sein kann. Darunter leidet die Servicequalität für die Kundinnen und Kunden.

Mit einer spürbaren Anhebung des Tarifs für den Verkauf von Fahrausweisen im Zug von heute 5 Franken auf neu 10 Franken tragen die Transportunternehmen der Entwicklung Rechnung und hoffen so, das Zugpersonal von den Billettverkäufen teilweise zu entlasten. Selbstverständlich wird der Erwerb von Fahrausweisen in begleiteten Zügen aber auch künftig möglich sein. Die Neuerung tritt auf den 1. August 2009 in Kraft.

Erleichtert wird dieser Schritt dadurch, dass die Verkehrsunternehmen in den letzten Jahren die Vertriebskanäle für Billette kontinuierlich ausgebaut und vervielfältigt haben: Heute können Fahrausweise nicht nur am Schalter, sondern problemlos an jeder Bahnstation am Billett-Automaten bezogen werden. Hinzu kommen online-Tickets, die von zuhause aus via Internet oder von unterwegs aufs Handy bezogen werden können (www.sbb.ch/ticketshop).

Schliesslich erhoffen sich die Transportunternehmen von der Massnahme auch, die Zahl jener Reisenden zu reduzieren, die erst im Zug ein Billett lösen, weil sie hoffen, nicht kontrolliert zu werden.

Der sogenannte Klassenwechsel im Zug, also die Aufwertung eines gültigen 2.-Klasse-Billetts zu einem 1.-Klasse-Billett, ist von der Massnahme nicht betroffen. Dieser kann im Zug weiterhin zu unveränderten Bedingungen – der Preisdifferenz zwischen 1. und 2. Klasse – gelöst werden.

Die SBB investiert in die Serviceanlage Basel

Die SBB baut die Serviceanlage im Gebiet Dreispitz bei Basel aus. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Sommer 2010.

Bahnhof erhält Warteraum und InfoPoint

Die SBB erstellt bei der Passerelle im Bahnhof Basel SBB einen InfoPoint und darunter einen neuen Warteraum. Der InfoPoint wird eine zentrale Anlaufstelle für Kundenfragen jeglicher Art. Baustart für beide Projekte ist am kommenden Montag.

«P+Rail»-Tageskarten online kaufen

Seit dem 1. Juni können online über www.sbb.ch auch «P+Rail»-Tickets für das Abstellen des privaten Fahrzeuges am Bahnhof bezogen werden. Das Angebot gilt für rund 220 Bahnhöfe mit 12 500 Parkplätzen. In der ganzen Schweiz bietet die SBB insgesamt rund 25 000 «P+Rail»-Parkplätze an.

SBB setzt in verschiedenen Bereichen auf Video

Zur Erhöhung der Sicherheit kommen bei der SBB Videokameras in verschiedenen Bereichen zum Einsatz: Für die Überwachung des Zugbetriebes ebenso wie im Zusammenhang mit der öffentlichen Sicherheit, in den Zügen ebenso wie an die Bahnhöfen.

Doppelspurausbau zwischen Bülach und Schaffhausen

Die Doppelspurausbauten ermöglichen künftig den Anschluss ans europäische Hochgeschwindigkeitsnetz (HGV) und den Halbstundentakt zwischen Schaffhausen und Zürich.

Jeden Tag bis zu 100 000 Sparbillette bei der SBB

Die SBB hat in den letzen Tagen die Zahl der verfügbaren Sparbillette laufend erhöht. Die täglich bis zu 100 000 verfügbaren Sparbillette werden neu schon bei der Fahrplanabfrage angezeigt.

Täglich bis zu 100 000 Sparbillette bei der SBB

Rechtzeitig zum Ferienstart lanciert die SBB eine gross angelegte Sommeraktion. Die Bahn bietet im Internet unter www.sbb.ch jeden Tag bis zu 100 000 vergünstigte Billette für die 1. und 2. Klasse an.

Der Bahnhof erhält neue Zweiradabstellplätze

Die Zweiradabstellplätze im Bahnhof Lenzburg ziehen um. Ab kommendem Dienstag befinden sie sich neu auf dem freigewordenen Platz des ehemaligen Gleis 7. Die Abstellplätze auf dem Hausperron am Gleis 6 werden aufgehoben.

Neuer Lösch- und Rettungszug für Betriebswehr SBB

Die Betriebswehr SBB in Winterthur erhält einen neuen, leistungsstarken Lösch- und Rettungszug. Die Übergabe feiert sie am nächsten Freitag gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der benachbarten Feuerwehren und des Herstellerkonsortiums.

Der neue Glarner Sprinter kommt im Juni

Die SBB übergibt dem Kanton Glarus am Samstag, 13. Juni 2009, in einem festlichen Akt die erste neue Glarner-Sprinter-Komposition. Zur Feier eingeladen sind Gäste aus Politik und Wirtschaft, die Glarner Bevölkerung sowie Vertreter der SBB.

© Copyright Web Trains 2024
Site et contenu protégés par le droit d'auteur et le Code de la Propriété Intellectuelle Française
Site horodaté et déposé auprès d'un huissier de justice
Toute reproduction engagera des poursuites judiciaires

Confidentialité - Conditions d'utilisation