Web Trainssbb - sbb cargo - trenitalia - db - rss - mobile version - version française - web trains international

Die SBB schafft einen Kundenbeirat

CH.DE.WEBTRAINS.NET
17/07/2009 UM 05 UHR 09

900 000 Kundinnen und Kunden reisen täglich mit der SBB. Damit die SBB den Kundenbedürfnissen möglichst optimal entsprechen kann, erhebt sie seit Jahren in einer kontinuierlichen standardisierten und repräsentativen Kundenbefragung die Zufriedenheit ihrer Kundinnen und Kunden. Dazu werden jedes Jahr über 20 000 Personen befragt. Gleichzeitig wertet die SBB die bei ihrem Kundendienst eingehenden Kundenreaktionen systematisch aus auf der Suche nach Möglichkeiten zur Optimierung von Leistungen und Angebot. 2008 verzeichnete der Kundendienst der SBB insgesamt 35 500 Kundenreaktionen.

In ihrem Bemühen, den Bedürfnissen der Kundinnen und Kunden noch besser zu entsprechen, setzt die SBB seit März 2009 zudem sogenannte Testkunden ein, die im Auftrag des Unternehmens Leistungen und Qualität der SBB aus Kundensicht testen und beurteilen.

Jetzt geht die SBB noch einen weiteren Schritt auf ihre Kundinnen und Kunden zu und schafft einen Kundenbeirat Personenverkehr. Ein Kundenbeirat Güterverkehr arbeitet bereits seit 2007.

25 Kundinnen und Kunden der SBB sollen künftig in dem neuen Kundenbeirat dreimal jährlich zusammenkommen und über ihre Erfahrungen und Erlebnisse mit der SBB berichten. Dabei soll das Augenmerk natürlich gezielt auch darauf gerichtet werden, wo sich die SBB noch verbessern kann. Gemeinsam sollen Schwachstellen diskutiert und Möglichkeiten gesucht werden zur stetigen Verbesserung von Leistungen und Angebot der SBB.

Der Kundenbeirat wird direkt an die Konzernleitung Bericht erstatten. «Wir werden Ideen und Vorhaben in die Diskussion einbringen und genau zuhören, was uns der Kundenbeirat sagt», erklärt SBB CEO Andreas Meyer: «Die Anregungen des Kundenbeirates werden wir selbstverständlich in unsere Überlegungen einbeziehen. Das ist eine grosse Chance. Wir wollen nah bei unseren Kunden sein und die Bedürfnisse und Wünsche der Reisenden genau kennen, damit wir uns weiter verbessern können.»

Kundinnen und Kunden ab 16 Jahren, die für mindestens zwei Jahre im neuen Kundenbeirat mitmachen möchten, können sich ab sofort online anmelden unter www.sbb.ch/kundenbeirat. Anmeldeschluss ist der 20. Juli 2009. Das ehrenamtliche Engagement im Kundenbeirat wird pro Sitzung mit «Reka Rail» im Wert von 300 Franken entschädigt. «Reka Rail» können als Zahlungsmittel für Bahnleistungen jeglicher Art eingelöst werden.

Der Kundenbeirat soll das ganze Spektrum von Reisenden abdecken. Deshalb werden die eingehenden Bewerbungen in einem ersten Schritt sortiert nach Kriterien wie Alter, Geschlecht, Wohn- und Sprachregion etc.; aus den so gebildeten Gruppen werden dann in einem zweiten Schritt die Mitglieder des Kundenbeirates ausgelost.

Nicht mitmachen können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von SBB und anderen Unternehmen des öffentlichen Verkehrs. Die erste Sitzung des neuen Kundenbeirates ist für Herbst 2009 geplant.

Rangierbahnhof Rotkreuz wird umgenutzt

Der Rangierbahnhof Rotkreuz wird per 7. September 2009 in einen SBB Cargo Teambahnhof umgenutzt. Die SBB hat diese Massnahme aufgrund des starken und langfristigen Rückgangs der Nachfrage in den Rangierbahnhöfen beschlossen. Dadurch gehen 21 Stellen verloren.

Drittes Gleis Gexi–Lenzburg auf kurz

Die im September 2008 begonnen Bauarbeiten für das dritte Gleis zwischen Lenzburg und der Verzweigung Gexi kommen planmässig voran. Zurzeit verlängern die Bauteams den Durchlass Aabach und erstellen die neue Bahnbrücke bei der Niederlenzerstrasse.

SBB eröffnet neues Bahnreisezentrum in Olten

Das neue, modernisierte Bahnreisezentrum im Bahnhof Olten öffnet am Freitag seine Türen. Kundinnen und Kunden können neu unter einem Dach Billette und Eventtickets kaufen, Gepäck aufgeben, Geld wechseln und Ferien buchen.

Fahrausweise in Fernverkehrszügen

Die Schweizer Transportunternehmungen des öffentlichen Verkehrs erhöhen per 1. August 2009 die Tarife für den Fahrausweisverkauf in allen begleiteten Zügen von bisher fünf auf neu zehn Franken.

Die SBB investiert in die Serviceanlage Basel

Die SBB baut die Serviceanlage im Gebiet Dreispitz bei Basel aus. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Sommer 2010.

Bahnhof erhält Warteraum und InfoPoint

Die SBB erstellt bei der Passerelle im Bahnhof Basel SBB einen InfoPoint und darunter einen neuen Warteraum. Der InfoPoint wird eine zentrale Anlaufstelle für Kundenfragen jeglicher Art. Baustart für beide Projekte ist am kommenden Montag.

«P+Rail»-Tageskarten online kaufen

Seit dem 1. Juni können online über www.sbb.ch auch «P+Rail»-Tickets für das Abstellen des privaten Fahrzeuges am Bahnhof bezogen werden. Das Angebot gilt für rund 220 Bahnhöfe mit 12 500 Parkplätzen. In der ganzen Schweiz bietet die SBB insgesamt rund 25 000 «P+Rail»-Parkplätze an.

SBB setzt in verschiedenen Bereichen auf Video

Zur Erhöhung der Sicherheit kommen bei der SBB Videokameras in verschiedenen Bereichen zum Einsatz: Für die Überwachung des Zugbetriebes ebenso wie im Zusammenhang mit der öffentlichen Sicherheit, in den Zügen ebenso wie an die Bahnhöfen.

Doppelspurausbau zwischen Bülach und Schaffhausen

Die Doppelspurausbauten ermöglichen künftig den Anschluss ans europäische Hochgeschwindigkeitsnetz (HGV) und den Halbstundentakt zwischen Schaffhausen und Zürich.

Jeden Tag bis zu 100 000 Sparbillette bei der SBB

Die SBB hat in den letzen Tagen die Zahl der verfügbaren Sparbillette laufend erhöht. Die täglich bis zu 100 000 verfügbaren Sparbillette werden neu schon bei der Fahrplanabfrage angezeigt.

© Copyright Web Trains 2024
Site et contenu protégés par le droit d'auteur et le Code de la Propriété Intellectuelle Française
Site horodaté et déposé auprès d'un huissier de justice
Toute reproduction engagera des poursuites judiciaires

Confidentialité - Conditions d'utilisation